zur Märklin Übersicht

Märklin E-Lok SZ 12970, 20 Volt, alte Spur 0, 2-achsig, Schienenzeppelin

Märklin - Nr.: SZ 12970 Elektro - Triebwagen

Erzeugnis der 3. Märklin Tinplate - Generation

  • Diese Märklin E-Lok SZ 12970 wird mit maximal 20 Volt betrieben (roter Pfeil) und hat den 1930 gebauten Schienenzeppelin zum Vorbild.
  • Dieses Fahrzeug gab es in der Spur 0 auch mit einem Uhrwerksantrieb.
  • Das Original war ein Eisenbahntriebwagen, der mit einem am Heck befindlichen Flugzeug - Propeller angetrieben wurde.
  • Zuerst verwendete man am Original, wie am Modell bei Märklin, 2-flügelige Propeller, später dann 4-flügelige Propeller.
  • Die Gesamtkonstruktion war im Original - Triebwagen sehr an den Luftschiffbau angelehnt. Daher auch die Verstrebungen an den Fenstern hier am Märklinmodell.
  • Dieses Modell hat keine Hängerkupplung, keine Puffer und kann nur sich selbst fortbewegen.
  • Dieses Modell ist fachmännisch renoviert worden.

Märklin SZ 12970, Elektrolok, 20 Volt, 2-achsig, Schienenzeppelin, alte Spur 0

Märklin SZ 12970, Elektrolok, 20 Volt, 2-achsig, Schienenzeppelin, alte Spur 0, renoviert

Beschreibung E-Lok SZ 12970, 20 Volt, alte Spur 0, 2-achsig, Schienenzeppelin

Das Fahrzeug SZ 12970 ist handlackiert und ca. 37 cm lang. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich etwas in Abhängigkeit von den Herstellungsjahren.

Märklin SZ 12970, Elektrolok, 20 Volt, 2-achsig, Schienenzeppelin, alte Spur 0

Märklin SZ 12970, Elektrolok, 20 Volt, 2-achsig, Schienenzeppelin, „im Flug“

Antrieb

Dieses Märklin - Modell fährt mit einem Elektromotor, der über ein Zahnradgetriebe die Vorderachse antreibt (Achsfolge A). Es existiert nur ein Stromabnehmer für die Mittelschiene. Der Propeller wird über die mitlaufende Hinterachse über einen gekreuzten Riementrieb mittels einer Spiralfeder angetrieben.

SZ 12970, Märklin, Unterseite des Schienenzeppelins, alte Spur 0

SZ 12970, Märklin, Unterseite des Schienenzeppelins, Antrieb des Fahrzeugs, Antrieb des Propellers

Beleuchtung

Das Modell ist mit Scheinwerfern beleuchtet, deren Leuchtmittel sich im Inneren des Fahrzeugs befindet. Dieses Modell besitzt keine rote Rückleuchte.

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Frontpartie SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, zoom Licht

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Frontpartie, alte Spur 0

Propeller

Beim Märklin - Modell des Schienenzeppelins drehte sich der Propeller über die Hinterachse mit einem gekreuzten Riemen-(Spiral)trieb. Den Schienenzeppelin gab es zuerst mit 2-flügligem aber auch später mit 4-flügligem Propeller.

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Rückfront, alte Spur 0

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Rückfront, alte Spur 0

Dieses Modell besitzt keine rote Rückleuchte. Unter dem Propeller befindet sich der Umschalter für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt.

Rückseite

Die Bohrung im Chassis auf der rechten Seite ist eine Servicebohrung. Hier kann am Modell die Motorwelle geschmiert werden.

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Rückseite

SZ 12970, Märklin, Schienenzeppelin, Rückseite, alte Spur 0


Quellen:

  • Mit freundlicher Unterstützung der „Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin“

Sz 12970 Elektrolok 20 Volt 2 Schienenzeppelin in H0 oder Spur 1

Bisher sind keine ähnlichen Artikel in H0 oder Spur 1 eingetragen.
Ansichten

Märklin antik

  • Hauptseite: Alte-Spur-0.de
  • alle Märklin Modelle in der 
Übersicht
  • Neuigkeiten in dieser Wiki
  • Suche von A bis Z
  • Modelleisenbahn nach Nummern geordnet
  • Liste mit Erläuterungen
  • Archiv der Wiki-News
  • Schlagwortwolke - Button Cloud
  • Haftungsausschluß (Disclaimer)
  • Impressum

Märklin historische Eisenbahn

 

Eigene Werkzeuge