zur Märklin ÜbersichtMärklin - Original - Anleitungen

Anleitung: "Gebrauchsanweisung zu den Wagen mit automatischer Kupplung."

17610, Märklin Güterwagen, 2-achsig, offen, grün, "Deutsche Reichsbahn", automatische Kupplung

automatische Schnellkupplung

An den seltenen Wagen mit automatischer Schnellkupplung existieren an den Vor- und Rückseiten der Fahrzeuge unterschiedliche Kupplungsanbauten. Erzeugnis der 3. Märklin Tinplate - Generation

  • Es existieren zwei verschiedene „Systeme“:
    • Wagen, die MÄRKLIN fabrikseitig mit der Automatikkupplung hergestellt hat, und
    • Wagen die durch einen „Nachrüstsatz“ später zusätzlich zur “Fixkupplung“ mit Bügeln der Automatikkupplung privat versehen werden konnten.
  • Die zweite Variante unterstützte nicht die eigentlichen automatischen Kuppelvorgänge mittels Entkupplungsschienen.

17610, Märklin - Schnellkupplung, Vorderseite17610, Märklin - Schnellkupplung, Rückseite

17610, Märklin - Schnellkupplung, Vor- und Rückseite, male/female

Gebrauchsanweisung zu den Wagen mit automatischer Kupplung

Heranholen der Wagen.

„Die Kupplungswagen werden alle derartig auf die Schienen gestellt, daß die Haken (male) nach der (zur) Lokomotive stehen.“

„Fährt die Lokomotive nun rückwärts an die Wagen heran, und zwar auf gerader Strecke, so werden sich dieselben vollkommen automatisch kuppeln. Es ist darauf zu achten, daß die Stoßbügel an den Wagen nicht verbogen sind und alle in genau derselben Höhe stehen. Sind die Haken oder Bügel durch einen Sturz des Wagens oder dergl. verbogen worden, so können sie durch vorsichtiges Nachbiegen mit Leichtigkeit wieder richtig eingestellt werden. Außerdem ist auf gute Spannkraft des Rückstellfederchens des Kupplungshakens zu achten.“

Vorfahren mit gekuppelten Wagen.

„Nach dem Kuppeln wird die Lokomotive vom Anschlußgerät aus umgeschaltet und fährt nun mit den Wagen vor. Sie kann jetzt etwa auf dem Nebengleis noch weitere Kupplungswagen heranholen.“

Zurückfahren zur Entkupplungsschiene.

„Zur Entkupplung der Wagen wird bis zu einer Entkupplungsschiene 3620 EK, von welcher beliebig viele in eine Anlage eingebaut werden können, langsam zurückgefahren. Durch den seitlichen Mitnehmer des Wagens wird der Haken gehoben, so daß die Verbindung zwischen den Wagen gelöst ist.“

Schiene zum Kuppeln mit Schnellkupplung

3620 EK, Märklin, Entkupplungsschiene für Wagen mit Schnellkupplung

Abkuppeln des Wagens durch Umschalten der Lokomotive.

„In dem Augenblick, in welchem sich der Haken, den man abkuppeln will gehoben hat, schaltet man am Anschlußgerät rasch die Fahrtrichtung der Lokomotive um und läßt so den Wagen stehen. Am Anfang wird es zweckmäßiger sein, die Rangierbewegungen bei langsamer Fahrt auszuführen. Nach Einübung kann man mit schnellerer Fahrt ganze Wagenserien abstoßen.“

Aenderung vorhandener Wagen.

„In Anbetracht dessen, daß die Mehrkosten der MÄRKLIN-Wagen mit automatischer Kupplung gegenüber den Wagen mit normaler Kupplung nur geringfügig sind, ist es nicht lohnend, vorhandene Wagen zur Anbringung der automatischen Kupplung in die Fabrik einzusenden. Durch die hierdurch notwendig werdende einzelne Handarbeit und durch die Portospesen würden die Umänderungskosten teurer sein, als der Preis eines fertigen, serienmäßig hergestellten Kupplungswagens. Aus diesem Grunde kann etwaigen Bitten nach Umänderung von der Fabrik leider nicht entsprochen werden.“ *1


Katalogbeschreibung 1932

„Durch die Einführung von Modellgüterwagen mit automatischer Kupplung - System Märkln - hat das Eisenbahnspiel eine wesentliche und interessante Bereicherung erfahren. Jeder Besitzer einer elektrischen Lokomotive mit Fernschaltung kann mit Hilfe dieser Güterwagen und einer oder mehrerer Entkupplungs-Schienen 3620 EK auf vollkommen automatischem Wege Wagen ankuppeln, entkuppeln, ganze Züge auseinandernehmen und an anderer Stelle in beliebig veränderter Anordnung wieder zusammenstellen; er kann damit sämtliche Rangiervorgänge des Großbetriebs in allen Einzelheiten im Kleinen mit seiner Spiel-Eisenbahn wiederholen, ohne Lokomotive oder Wagen berühren zu müssen.

Bereits vorhandene 2achsige Modellwagen können mit der Garnitur 1760 G/0 den Wagen mit automatischer Kupplung eingereiht werden. Das Zusammenkuppeln kann dadurch mit diesen Wagen ebenfalls auf automatischem Wege geschehen, nicht aber das Entkuppeln. Jedem Wagen mit automatischer Kupplung leigt eine ausführliche, mit Abbildungen versehene Gebrauchsanweisung bei.“ *2


Quellen:

  • *1 MÄRKLIN - Anleitung/Broschüre: „Gebrauchsanweisung zu den Wagen mit automatischer Kupplung.“ (10.12.1932.R.)
  • *2 MÄRKLIN - Katalog 1932, Seite 41
  • Vielen Dank allen genannten und nicht genannten Unterstützern für die Bereitstellung der jeweiligen Spielzeugmodelle!

Anleitungen Automatische Schnellkupplung in H0 oder Spur 1

Bisher sind keine ähnlichen Artikel in H0 oder Spur 1 eingetragen.
Ansichten

Märklin antik

  • Hauptseite: Alte-Spur-0.de
  • alle Märklin Modelle in der 
Übersicht
  • Neuigkeiten in dieser Wiki
  • Suche von A bis Z
  • Modelleisenbahn nach Nummern geordnet
  • Liste mit Erläuterungen
  • Archiv der Wiki-News
  • Schlagwortwolke - Button Cloud
  • Haftungsausschluß (Disclaimer)
  • Impressum

Märklin historische Eisenbahn

 

Eigene Werkzeuge