zur Märklin Übersicht

Märklin Gepäckwagen 1754/0 (Packwagen), 4-achsig, grün, Spur 0

Märklin - Nr.: 17540 Pfeifsirene (12754 G)

Märklin Gepäckwagen, 4-achsig, grün

Märklin, Gepäckwagen, 4-achsig, grün

Beschreibung Gepäckwagen 1754/0 (Packwagen), 4-achsig, grün, Spur 0

  • Der dunkelgrüne Wagen 1754/0 hat eine Länge von 24,5 cm und ist im Lithographieverfahren in der Farbe gelb beschriftet worden. Die 4 einzelnen Türen des Waggons lassen sich öffnen und mit einem kleinen Riegel versperren. Auf beiden Seiten des Wagens befindet sich jeweils eine große Schiebetür mit Überwurfriegel. Separate Trittbretter sind an den Türen und an den Lade-Schiebetüren vorhanden.

Dach

  • Das Dach hat eine sogenannte Dachkanzel, der Zugbegleiter konnte auf einem Hochsitz aus Dachfenstern herausschauen. Diese Dachkanzel hat auf jeder Seite ein seitliches Oberlicht mit je 3 durchgestanzten Fenstern und 4 geprägten Dachlüftern. Das gesamte Dach läßt sich zur Seite aufklappen.

Drehgestelle

Dieser Wagen ist mit zwei doppelachsigen Drehgestellen ausgestattet. Über den einfachen Achslagern sind fast quadratische Kappen bzw. Achslagerblenden befestigt worden. Darüber befinden sich geprägte Blattfedern.

Märklin doppelachsiges Drehgestell mit quadratischen Abdeckkappen

Märklin, alte Spur 0, doppelachsiges Drehgestell mit quadratischen Abdeckkappen

Fixkupplung

Die am meisten verwendete Kupplungsart der alten Spur 0 bei Märklin ist die sogenannte Fix-Kupplung ( Animation ). Ihre einfache, geniale Konstruktion verbindet 2 Fahrzeuge leicht miteinander. Die Fixkupplung hält sicher, und lässt sich einfach wieder lösen.

Hundeabteil

  • In den realen Gepäck- oder Packwagen gab es früher „Hundeabteile“. Das waren meist von außen zu öffnende Käfige in den Packwagen.
  • In diesem Hundeabteil wurden Tiere während der Fahrt untergebracht.
  • In der Innenseite der kleinen Tür befand sich im echten Bahnwagen meist ein Wassertrog.
  • Die Firma Märklin kennzeichenete oft diese Klappen bei Ihren Modellen mit einem kleinen runden Hundesymbol.

Märklin Pachwagen, Hundeklappe

Märklin, Packwagen, Detail: Klappe zum Hundekäfig

Kunze-Knorr-Bremse

Die Kunze-Knorr-Bremse (KKxbr) ist in der realen Welt eine Druckluftbremse für Züge. Diese automatische Bremse wurde in der realen Welt in 3 verschiedenen Ausführungen entwickelt:

  • für Güterzüge (KKgbr),
  • Personenzüge (KKpbr) und
  • Schnellzüge (KKsbr).

Der kleine Buchstabe (g/p/s) steht in der Abkürzung jeweils für die entsprechende Zugart.

Pfeifsirene

Die elektrische Pfeifsirene kann in den Gepäckwagen mit der Märklin Nr.: 17540 eingebaut worden sein. Sie wird durch einen 20 Volt-Motor angetrieben. Wenn der Wagen an einer speziellen Kontaktschiene vorbei fährt, wird der Kontakt geschlossen, der Pfeifton wird erzeugt. Wenn der Zug dannach an einer 2. Kontaktschiene vorbei fährt, wird der Ton wieder ausgeschaltet.

Märklin Gepäckwagen mit Pfeifsirene ohne Dach

Märklin, Gepäckwagen, Pfeifsirene, Draufsicht, Wagen geöffnet, Leitung erneuert, ersetzt (Original textilummantelt)

Diesen Packwagen gibt es auch ohne Pfeifsirene.

Wagen-Kennzeichnungssystem

Dieser Märklin Packwagen hat an den Seitenwänden ein gelbes Schriftfeld mit folgenden Angaben:

Pw 4ü Gepäckwagen (Packwagen), 4 Achsen, Drehgestellwagen
39,5t
KKsbr Kunze-Knorr-Bremse für Schnellzüge
L.G. 9,5t
Tr 10,0tmit Traglastenabteil

Wagen-Kennzeichnungssystem

Märklin, Schnellzug-Packwagen, Kennzeichnungssystem


Quellen:

  • Mit freundlicher Unterstützung: SaHo Sammler- und Hobbywelt, 35418 Buseck
  • Vielen Dank allen genannten und nicht genannten Unterstützern für die Bereitstellung der jeweiligen Spielzeugmodelle!

17540 Gepäckwagen 4-achsig Grün Mit Pfeifsirene in H0 oder Spur 1

Bisher sind keine ähnlichen Artikel in H0 oder Spur 1 eingetragen.
Ansichten

Märklin antik

  • Hauptseite: Alte-Spur-0.de
  • alle Märklin Modelle in der 
Übersicht
  • Neuigkeiten in dieser Wiki
  • Suche von A bis Z
  • Modelleisenbahn nach Nummern geordnet
  • Liste mit Erläuterungen
  • Archiv der Wiki-News
  • Schlagwortwolke - Button Cloud
  • Haftungsausschluß (Disclaimer)
  • Impressum

Märklin historische Eisenbahn

 

Eigene Werkzeuge